Simulation und Optimierung der Wasserversorgung im Einzugsgebiet von Euphrat und Tigris


Nach fast viereinhalb Jahren der Vorbereitung wurde Ende 2021 durch den renommierten Springer Verlag eine Monografie über die Flüsse Euphrat und Tigris publiziert.

Das Buch hat den Titel „Tigris and Euphrates Rivers: Their Environment from Headwaters to Mouth“ (ISBN 978-3-030-57569-4). Dies ist eine einzigartige Publikation von 81 Wissenschaftlern aus der ganzen Welt. Auf über 1600 Seiten werden in zwei Bänden 86 Beiträge veröffentlicht, inklusive ein Kapitel „Management of Water Resources Using Storage Reservoirs“ gemeinsam geschrieben vom Autor dieses Beitrages, Kazimierz Salewicz und mit zwei Mitarbeitern von der Universität Tokyo, Japan.



Die Monografie beinhaltet sehr breite Themengebiete beginnend mit einer historischen Perspektive über verschiedene Aspekte der Wasserwirtschaft, Flora und Fauna, Fischerei und Nahrungssicherheit im Einzugsgebiet von beiden Flüssen. Das Kapitel „Management of Water Resources Using Storage Reservoirs“ beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten der Wasserverteilung zwischen einer Reihe von aggregierten landwirtschaftlichen Wasserbenutzern im mittleren Teil des Einzugsgebietes mittels Wasserspeicher, insbesondere von Al-Tharthar.


Mit Hilfe dieser Wasserspeicher wird im Frühling Hochwasser abgefangen und später, im Sommer zwischen den Wasserspeicher der landwirtschaftlichen Regionen verteilt. Ziel der Verteilung ist die negativen Auswirkungen der Wasserknappheit zu minimieren und damit – so weit wie es möglich ist – die landwirtschaftliche Produktion zu fördern. In diesem Kapitel wird die historisch angewandte (traditionelle) Strategie für die Steuerung von Wasserspeichern mit möglichen Modifikationen verglichen und die Auswirkungen von Betrügereien bei der Wasserverteilung analysiert.

Die im Kapitel zusammengefassten Recherchen wurden bei der Verwendung von Simulation, Optimierung von mehrfachen Bewertungskriterien und Theorie durchgeführt.

Recherche der Ergebnisse haben gezeigt, dass:

  • Die traditionelle Strategie für die Steuerung von Wasserspeichern hat sich als effiziente Methode zur Sicherstellung des Wasserzuführung bewährt und somit die Erfüllung von kurz- und langfristigen Wirtschaftszielen ermöglicht;

  • Die Anwendung von Spiel Theorie hat nachgewiesen, dass sie ein großes Potential hat komplizierten Entscheidungsprobleme effizient zu beschreiben und zu lösen.


Die Studie hat auch gezeigt wie viele offene Probleme es in Verbindung mit den notwendigen Aktivitäten und Maßnahmen gibt, die unternommen werden müssen, um einen stabilen Zustand der Wasserwirtschaft im Irak zu erreichen. Jedoch erlauben die derzeitige politische, militärische und wirtschaftliche Lage im Irak nicht solche Aktivitäten zu initialisieren und durchzuführen. Dafür sind der Friede und weit gehende Stabilität in dem Land notwendig.




19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen