top of page

Die Welt Bank und wir – eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Bereich der Wasserwirtschaft



Die Weltbank, mit Sitz in Washington, DC, ist nicht nur als finanzielle Institution berühmt.

Ein Großteil der Aktivitäten der Weltbank betrifft unterschiedliche Studien und Rescherschen,

die einerseits das Allgemeinwissen erweitern, aber andererseits helfen die Studien der Weltbank in der Auswahl von Bereichen und Investitionen, die unterstützt werden sollen, um die

wichtigen Probleme der Menschheit, wie z.B. die Antworten auf den Klimawandel oder

Umweltschutz effizienter lösen zu können.

Die Weltbank ist aktiv involviert in die Beratung und Unterstützung von Regierungen auf

allen Kontinenten, inklusive Europa, oder genauer gesagt – den osteuropäischen Ländern, die in

den vergangenen Dekaden tiefgehende strukturelle Änderungen und Reformen unternommen haben.

Damit gemeint sind Länder, die bis zum Anfang der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts eine

zentralisierte und nicht markt-orientierte Wirtschaft geführt haben. Nach dem Wechsel des

politischen und wirtschaftlichen Systems von mono-parteiischen mit zentral geplanter und

geführter Wirtschaft, in Richtung Marktwirtschaft, gibt es in diesen Ländern nicht genug

Erfahrung und Know-How über die Organisation und Führung von Institutionen und

Unternehmen, die nach den Prinzipien der Marktwirtschaft etabliert sind und auch

funktionieren.

Deswegen hat die Weltbank eine Reihe von Projekten initialisiert, die unter anderem als Ziel

den Aufbau von Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Privatwirtschaft (in

Abkürzung übersetzt aus der englischen Sprache als PPP: Public-Private Partnership genannt)

im Bereich der Wasserwirtschaft haben.

Auf Grund von unseren Erfahrungen und Kenntnissen von Wasserwirtschaft und gleichzeitig

das Spezifikum der osteuropäischen Länder, wurden wir durch die Weltbank zur

Ausarbeitung einer Studie über die Perspektiven und Möglichkeiten der Zusammenarbeit

zwischen Polnischer Öffentlicher Hand und der Privatwirtschaft in Bereich von

Wasserwirtschaft beauftragt.

Die Studie unter dem Titel „Private-Public-Partnership in Poland - Assessment of Private

Financing Options In Water Sector” wurde in enger Kooperation mit dem polnischen

„Institut für Offene Hand und Privatsektor Partnerschaft“ (Instytut Partnerstwa Publiczno-

Prywatnego) mit dem Sitz in Warszawa, Polen, im Jahr 2022 durchgeführt, und die

Ergebnisse der ersten Studie wurde durch die Weltbank abgenommen.


Die Ergebnisse aus dieser Studie decken die folgenden Themen/Bereiche ab:

  • Evolution des Wassersektors in Polen;

  • Aktueller Status der Investitionen im polnischen Wassersektor;

  • Öffentlicher Hand Sektor – die Herrschaft und Institutionen in

  • Wasserwirtschaftlichen Projekten unter Umweltrecht;

  • Analyse des polnischen PPP-Markt im Wassersektor;

  • Aktuelle rechtlichen Bedingungen für PPP in Polen;

  • Management-Zusammenfassung.

Die Ergebnisse dieser Studie werden weiter durch die Weltbank in ihren Tätigkeiten in Polen

verwendet.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page