top of page

Der Smartphone Wettbewerb zwischen Android und iOS



Die aktuellen Statistiken besagen, dass derzeit weltweit rund 3,9 Milliarden

Menschen ein Smartphone nutzen. Die Hersteller Samsung (20%), Apple (19%) und Xiaomi (10%) teilen sich den Markt. In Hinblick auf verwendete Betriebssysteme führt Android mit rund 69 % Marktanteil gefolgt durch iOS von Apple mit 30,44 %. Jedoch sind im letzten Jahr 15 % der Kunden, die einen Apple Handy gekauft haben, von Android auf iOS umgestiegen.


Warum ?

In weiterer Folge sind die Hauptgründe für diese Entwicklung aufgezählt:

1. Software-Unterstützung von iPhone

Der stärkste Vorteil von iPhones gegenüber Android Telefonen ist mit ihrer Langlebigkeit

verbunden. In allgemein bittet Apple bei neuen iPhones iOS-Aktualisierungen (Updates) für

fünf bis sechs Jahre an. Alle Aktualisierungen kommen auf einen Schlag. Die ältesten Geräte unterstützen zware nicht immer alle neuen Funktionen der Aktualisierung, jedoch bleibt die Basisfunktionalität und Sicherheit auf einem sehr hohen Niveau.

Auf der anderen Seite werden Android Telefone nicht über vergleichbar lange Zeitperioden

unterstützt, wie beim iPhone. Zum Beispiel bietet Samsung vier Jahre Softwar Aktualisierungen und

fünf Jahre Security Updates für die besten Samsung Modelle an;


2. Wiederverkaufspreise

Als Begleiterscheinung bietet das iPhones höhere Wiederverkaufspreise als Android Telefone an. Beispielsweise, verkauft sich iPhone 13 pro um bis zu 849 $ auf eBay (bis zu 599 $ für iPhone 13), denn der beste Samsung Galaxy S21 Ultra kostete 1 199 $ bei der Einführung und verkauft sich um 60 % weniger auf dem Second-Hand-Markt.


3. iMessage

iPhones bitten iMessage an, während Android Telefone es nicht haben. Aber warum ist es wichtig

für die Benutzer?

Dafür gibt es keine harten Argumente, aber man kann vermuten , dass iMessag gerne verwendet wird. Man kann damit unkompliziert und unabhängig von SMS Kontingenten Nachrichten, Fotos, und Videos zwischen iPhone Nutzern austauschen. Hierfür werden Wi-Fi bzw. Daten statt SMS-Kontingente, die Kosten verursachen könnten verwendet. Zusätzlich kann man auf iMessages antworten, sie übersetzen oder auch mit iMessage Geld mit der Apple Cash App versenden. Keine dieser Möglichkeiten steht bei Android-Geröäten zur Verfügung.


4. Die Jugend

vVele Umfrage zeigen, dass iPhones gelten nach wie vor „cooler“ als Android Telefone.


5. Apps

Der App-Store von iPhone bietet eine bessere Qualität und Auswahl von Apps an als der Google-Play für Android. Da hilft es auch nicht, dass der Google Play Store fast 2 Millionen Apps mehr hat. Die Anwendungen im App Store haben eine bessere Qualität. Warum ?

Aus zwei Gründen. Zuerst, die App Entwickler machen typisch mehr Geld dank iOS. Aus diesem Grund hat der App Store eine höhere Prioritätenliste, wenn es um Geschwindigkeit der Veröffentlichung und „polieren“ der Apps geht. Zweitens, App Store bittet eine größere Auswahl an kreativen und leistungsfähigen Apps auf professionellem Niveau an. Meist ist die Schirmgröße auf iPhones und iPads optimiert, während Android Tablet Anwendungen nicht immer optimiert sind.


6. Fazit

Obwohl Android als die vielseitigere Plattform gilt, hat Apple wegen dem „jeder kann es benutzen“ Prinzip gewonnen. Oma oder ein Teenager kann ein iPhone leicht aus der Schachtel nehmen und in Betrieb nehmen. Eine Android Installation ist viel komplizierter voller Optionen und Abkürzungen.

Und letztendlich kommt bei Android Telefonen die Frage: „Welches Android verwendest

Du?“. Da Android von vielen Hersteller kommt, die sehr oft besagen nicht welche Android Version

auf dem Telefon installiert wurde. Bei iPhone es ist nicht der Fall: beim Kauf eines neues

iPhones bekommt Man die neueste Version von iOS. Wenn Man auch ein gebrauchtes

iPhone kauft, weiß man kann sofort – unter Annahme, dass die installierte Version des

Betriebssystems noch unterstützt ist – ein iOS zu besitzen, das man jederzeit auf neuesten Stand bringen kann.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page